Loading…

Leitfähigkeit von Holz

Leitfähigkeit des HolzesWenn man feuchtes Holz verbrennt raucht´s und stinkt´s Deshalb bietet es sich an vor dem Verbrennen die Feuchtigkeit des Holzes zu bestimmen. Das kann man mit einem Holzfeuchtigkeitsmessgerät tun, indem man den Sensor ins Holz drückt und am Display die Volumprozent Wasser abliest. Frisches Haselholz hat ca. 18 Volumprozent Wasser. Trocknet man das Holzstück in der Mikrowelle ist die Feuchtigkeit nur mehr so gering dass sie nicht mehr messbar ist. Alternativ könnte man zwei Nägel in das Holz schlagen und den Strom messen der bei bestimmter Spannung zum Beispiel 12 Volt fließt. Beim frischen, feuchten Holz ist eine kleine Stromstärke von einigen Mikroampere messbar, bei getrocknetem Holz wird auch hier nichts angezeigt. Aus diesem Versuch kann man darauf schließen, dass die Leitfähigkeit mit der Feuchtigkeit zusammen hängt. Je feuchter das Holz, desto größer die Leitfähigkeit. Text: Anna Fallmann

Im Rahmen einer Lehrveranstaltung bei Prof. Eduard Schittelkopf an der Pädagogischen Hochschule Steiermark präsentieren Studierende naturwissenschaftliche Inhalte bzw. selbst durchgeführte Experimente durch Audiopodcasts. Ziel ist eine präzise, verständliche und möglichst kurze sprachliche Aufbereitung der eigenen Beobachtungen und Ergebnisse.